Das Rudern

oder auch „Row“ genannt.

Das Rudern ist eine tolle Übung, die deine Rückenmuskulatur stärkt und die Muskeln zwischen den Schulterblättern. Außerdem sorgt sie für eine wunderbare Aufrichtung in der Brustwirbelsäule und für Stabilität durch den ganzen Körper hindurch.

Alles Faktoren, die du sowohl im Sport, beim Hobby oder im Alltag gut gebrauchen kannst.

In diesem Video erfährst du, wie du das Rudern technisch sauber umsetzt:

Das Rudern ist eine wunderbare Übung am TRX: Du musst den Rumpf die ganze Zeit wie eine Körperplanke stabil halten. Dann lässt du die Arme so richtig schön arbeiten. Durch die konzentrierte Arbeit am Schlingentrainer wird dein Nervensystem hochgefahren und deine tiefliegende Muskulatur arbeitet um dir Stabilität zu verschaffen.

Wichtig:

  • Du startest in der Endposition. Die Arme sind ausgestreckt.
  • Du ziehst dich an den Handstücken nach oben und deine Ellenbogen bleiben nah an deinem Körper
  • Du schiebst deine Brust Richtung Ankerpunkt
  • Halte dein Becken stabil und lass es nicht nach vorne oder hinten kippen

Vermeiden solltest du:

  • einen instabilen Rumpf
  • das „Eindrehen“ deiner Handgelenke

Es gibt auch bei dieser Übung eine einfachere Variante, die du ohne TRX-Übungsgerät durchführen kannst. Schau sie dir in diesem Video an:

Wenn du schon richtig erfahren in der Durchführung des Rudern bist, schau dir hier eine schwerere Variante mit dem TRX an:

Hast du Lust auf mehr gute Übungen unter der richtigen Anleitung? Komm doch einfach mal im Trainingszentrum der Sportschule Jüngling vorbei – wir beraten dich gerne.

Oder schau dir unser Kursprogramm an und steig in einen unserer Kurse ein!

+++Weitere Videos findest du in dieser Playlist+++